FANDOM


When Johnny met Jeff

Es war ein normaler Tag für Johnny den mordenden Maniac ; ein Tag des Mordes und des Totschlages.


Doch etwas war seltsam. Seltsamer als sonst für Maniac ; er hat seine Wand mit Blut feucht gehalten, sodass das Monster ihm nicht entfliehen konnte, es gab also eigentlich nichts für ihn zu tun.

Es war eine dunkle Nacht, dunkle Wolken verdeckten den Anblick des Mondes, das Schimmern der Laterne scheinte so blass und entfernt. Ein kalter, pfeifender Luftzug wanderte durch die leise Nachbarschaft.

Er saß im Bett in seinem Zimmer, ganz ruhig, die Daumen drehend, überlegend was er tun  könnte, da er das Gefühl hatte, der Tag war unkomplett.

Nach einer Zeit kroch er doch weiter nach oben in sein Bett, legte seinen Kopf ins Kissen und schloss seine düsteren Augen. Stunden vergangen als Maniac ruhig schlief.

Nach ein paar Stunden war ein Knirschen zu hören, welches er ignorierte, und weiter dort lag, fast als wäre das ganz normal für ihn.

Schritte waren hörbar, langsam die Treppe hoch, jeder Schritt machte ein kleines Knirschen.

Es hat nicht lange gedauert bis die Schritte ihren Weg zu Johnnys Tür schafften, ein Schatten war unterhalb der Tür zusehen.

Die Tür öffnete sich langsam, als die Schritte langsam zum Bett kamen.

Die Füße waren vor dem Bett, wo man sah, dass Johnny nicht einmal eine Decke über sich legte, er lag da einfach, seine Hande hielten seine Ohren zu und er erscheinte ziemlich trist für jemanden der täglich mordet.

Der Eindringling kroch langsam das Bett von Johnny hoch, als Johnny einen Atemzug in seinem Gesicht verspürte und seine Augen öffnete, er vernahm das weiße Gesicht von Jeff.

Johnny sah sich Jeff genauer an, sein Lächeln, nasenlos und ohne Augenlieder.

"Go to slee--."

Johnny schlug ihm mit seine Faust ins Gesicht, wodurch Jeff hinters Bett fiel.

Johnny hat eine nahe Klinge von seinem Nachschrank gegriffen und ist auf Jeff losgerannt um ihm die Klinge reinzurammen, Jeff hat sich abgerollt wodurch die Klinge im Boden feststeckte, Johnny zieht daran um sie zu befreien.

Bevor Johnny die Klinge befreite packte Jeff seinen Nacken und schlug ihn mit seinem Knie, dadurch ließ Johnny loß und schlug in die Wand ein, er sah Jeffs Lächeln in seiner jetzt verschwommenen Sicht.

Als Johnny zu Boden fiel sagte Jeff ;

"Ich sagte du sollst schlafen gehen !"

Jeff holte aus und trat Johnny, als er seinen Fuß auffing und daran zog, sodass Jeff zu Boden fiel, jedoch nah genug Johnny´s Klinge zu greifen.

Johnny hat Jeff´s Körper überstiegen und drückte ihn mit seinem Fuß runter, als ein Schnitt in Johnny´s Bein kam.

"Scheiße!"

Johnny schrie auf und hielt sich die Wunde, zuckend vor Schmerz fand er ein Messer.

"Du machst Spaß, so einen Kampf hinzulegen"

Er starrte ins leere Gesicht von Jeff und schrie ;

"Ich? Angst vor dem Tod? Lächerlich!"

Jeff trat Johnny zu Boden, sodass er auf den Händen und Knien stand. Jeff richtete sich schnell auf und drehte sich zu Johnny, welcher sich mittlerweile auch am aufrichten war.

Der Killer rannte in Johnny´s Richtung, packte seinen Nacken mit dem Arm und hielt die Klinge auf ihn, Jeff spottete ;

"Du hättest Schlafen gehen sollen als ich es sagte"

Jeff sticht zu, auf direktem Kurs zu Johnny´s Herz um den Kampf zu beenden.

Johnny versuchte sein letztes Mal zu kämpfen, packte das Gelenk des Killer´s um den Stich zu stoppen, dann fühlte Johnny ein Gefühl von Kälte, darauf eins von Wärme auf seiner Brust ; er blutete

Johnny entfernt die Klinge aus seiner Brust, entreißt es Jeff und macht einen Schnitt, er ging von der Nase übers Auge bis zum Kopf, Jeff schrie vor Qual und Johnny schlug ihn gegen das geschlossene Fenster hinter ihnen ; ein Riss.

Als Jeff sich von der Scheibe entfernte sah er Johnny´s Fuß direkt auf seine Brust zukommen, ein harter Treffer der Jeff aus dem Fenster auf den kalten Boden aufprallen ließ.

Johnny lief zum Fenster, schaute an wie sich eine rote Pfütze unter Jeff bildete, welche sein Pechschwarzes Haar nun erkennbarer machte.

Johnny kletterte zum Fenster, mit seiner Klinge zu Jeff zeigend, die Klinge sticht in den Killer, und der Aufprall von Johnny´s Füßen drückt den letzen leisen Atemzug aus Jeff, bevor er die Klinge entfernt, dreht er sie noch einmal.

Er kletterte den toten Körper hinunter, schaute ihn mit seinen finsteren Augen an, und zog ihn zu sich nach Hause, schloss die Tür, und sagte ;

"Dein Blut wird benutzt um das Monster in Zaum zu halten."


Original


KidneySoup (Diskussion) 19:00, 1. Jan. 2015 (UTC)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki