FANDOM


Hallo, hier ist wieder euer John. Nun will ich euch erzählen, wie ich Vergo kennen gelernt habe....

Ich war immer noch in diesem Haus und sah Fern. Es lief ein Horrorfilm und ich starrte ausdruckslos auf den Bildschirm, bis ich ein komisches Geräusch hörte. Ich schaltete ab und tat so als ob ich schlafen würde. Eine Gestalt kam näher, ich öffnete die Augen nur so, dass ich eingedämmt sehen konnte. Ich konnte eine Gestalt mit einer weißen Maske erkennen, die nur am Mund identisch mit dem Gesicht war. Es trug dazu einen abgewetzten Anzug es grinste.

"Du bist ja wach!", sagte es mit einer kindlichen Stimme. Dann versuchte es mir eine Spritze in den Arm zu stoßen. Doch ich war schneller und schlug es die Spritze aus der Hand und schmiss es zu Boden. Es grinste mich nur an und meinte: "Für gewöhnlich, bekomme ich das was ich will!" Es rappelte sich auf und hielt mir seine Hand hin. "Ich bin Vergo!", stellte es sich vor.

Ich stand ausdruckslos da und starrte es an. "Du bist wohl einer der nicht so netten wie? Komisch ich dachte psyschisch gestörte Mörder hätten mehr Anstand, als du...", fuhr er fort und musterte mich. Ich zog mein Messer und hielt es vor ihn hin. Das Grinsen von ihm verschwand aus seinem Gesicht und er hielt die Hände vor das Messer. "Komm mal runter!"

Ich bemerkte nicht das er eine neue Spritze aus seinem Ärmel zog. Er sprang mich an und stieß mir die Spritze in meinen Arm. Ich starrte ihn überrascht an und er lächelte,dann wurde alles schwarz.


Ich wachte auf meine Hände waren gefesselt. Vergo schaute mich kurz an, dann fragte er den Kameramann. "Wie lange noch Dave?" "Ungefähr noch 15 Sekunden!", antwortete er. Ich fragte mich nur, was zur Hölle jetz los war! "Ok!", meinte Vergo. "Gut es geht los in 3...2....1 go!" "Guten Abend meine Damen und Herren heute Abend habe ich jemand ganz Besonderen für sie. Sein Name ist John the Ripper!", er gab die Sicht auf mich frei. Ich konnte nicht anders und musste grinsen.

"Nun fahren wir fort. Das wird sicher eine ganz besondere Folge, vertrauen sie mir. Aber noch eine Sache vorab an die Kinder: Bitte schaltet jetzt ab. Lest ein Buch, wartet bis es vorbei ist oder bleibt dran, aber ich glaube nicht, das das hier euch interessieren wird!", sagte er. Er wartete 15 Sekunden dann ging er auf mich zu. Ich schlug ihn meine geballte Faust ins Gesicht, meine brannte zwar, aber ich lächelte. Dave schaltete die Kamera vorsichtig aus. Ich hatte noch ein Taschenmesser in der Hose und durchgeschnitt die Fesseln. Vergo lachte nicht mehr. Er starrte mich nur wütend an.

"Komm schon das können wir doch anders ausmachen oder?", fragte er in einem außergewöhnlich ruhigen Ton und sein Lächeln zeichnete sich wieder ab. "Du willst mich doch nur verscheißern du Kannibale!", sagte ich misstrauisch. Vergo verzog den Mund. "Das sagt der richtige, nicht wahr? Nierenfresser!", sagte er kichernd. Ich schlug ihn mit der Faust und drehte mich um.

"Wo ist eigentlich dein "Kameramann" ?",fragte ich ihn. Er sah sich ebenfalls um. Dann zuckte er mit den Achseln. "Er geht immer in brenzligen Situationen. Das ist nunmal seine Art.", meinte er gleichgültig. Ich nahm die Gelegenheit wahr und schmiss ihm eine Hand voll Staub, die ich auf dem Boden fand, ins Gesicht. Er lachte. Ich nahm meinen Zylinder und meine Winterjacke und rannte aus dem Haus Vergo, der perplex stehen geblieben ist, rief mir noch irgend etwas nach, aber ich war schon weit weg.

Tja, so habe ich Vergo kennengelernt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki