FANDOM


Geh schlafen...

Ich steh' an deinem Fenster

spät in der Nacht.

Du hast vergessen es zu schließen,

wie unbedacht.

Lautlos und wie ein finsterer Schatten

werde ich dir einen Besuch abstatten.

Deine Augen öffnen sich

und du siehst meine Gestalt.

Ich starr dich an,

meine Augen so kalt.

Du versuchst zu schreien,

doch da presse ich schon

meine Hand auf deine Lippen

und hör keinen Ton.

Meine andere Hand hingegen hält

ein 30 Zentimeter langes Messer,

das die Mordwaffe darstellt.

Mit Hass

auf diese erbärmliche Menschheit,

räche ich mich an Allen

und erlöse dich von deinem Leid.

Du spürst, wie die kalte Klinge in dein Fleisch hineingleitet

und siehst noch, wie sich mein Lächeln immer mehr weitet.

Ich entferne meine Hand von deinem Mund, jetzt darfst du schreien.

Aber du schaffst es nur noch Blut zu speien.

Zufrieden mit meiner Arbeit

und befriedigtem Trieb

hauche ich dich an:

"Go to sleep!"